Liebesroman lässt Piratenpartei alt aussehen

In den letzten Tagen habe ich mich auch mal offline mit Bekannten über E-Books unterhalten. Dabei kamen wir auch auf Marina Weisband zu sprechen, die vor einigen Wochen damit Schlagzeilen machte, dass ihr E-Book demnächst ohne Kopierschutz, ohne hartes Digital Rights Management (DRM), außerhalb von Amazon ohne hartes DRM oder wie auch immer erscheinen wird – die Berichte waren nicht einheitlich, und die Autorin selbst hatte in ihrem Blogeintrag auch keine Details erläutert. Klar ist nur, dass das E-Book nicht gratis sein wird, die gekaufte Datei aber legal in andere Formate für diverse Geräte umgewandelt werden darf – das war wohl zum Teil missverstanden worden. (Außerdem setzten einige Berichte Amazon mal wieder mit DRM gleich, obwohl man bei Amazon auch ohne DRM veröffentlichen kann.)

Wenn ein Buchverlag teilweise auf DRM verzichtet, gilt das offenbar als Branchensensation, zumindest wenn die sympathische Autorin durch die Piratenpartei bekannt ist. Dabei hat das Buch einer weniger prominenten Autorin schon Monate zuvor einen unkonventionelleren Weg genommen: Martina Gercke hatte mit ihrem Liebesroman Holunderküsschen einen Bestseller bei Amazon Kindle Direct Publishing hingelegt. Darauf wurde sie auf Facebook von einem Buchverlag kontaktiert, der mittlerweile die gedruckte Ausgabe veröffentlicht hat, so Martina Gercke im Interview mit dem Literaturcafé.

Das Besondere dieses Deals: Die Autorin hat alle E-Book-Rechte behalten und offenbar den Verkaufspreis unverändert gelassen, sodass das E-Book nur ein Drittel des gedruckten Buchs kostet – in der Buchbranche eine außergewöhnliche Konstellation. Der pragmatische MVG-Verlag, der sonst Ratgeber herausbringt, hat offensichtlich auch den Coverentwurf der Autorin übernommen und ihn nur dezent bearbeitet, sodass Buch und E-Book trotz unterschiedlicher Herausgeber eine visuelle Einheit bilden. Ob Martina Gercke mit oder ohne DRM veröffentlicht, ist mir nicht bekannt.

Vor einer Woche ist der zweite Band als E-Book erschienen: Champagnerküsschen.

2 Gedanken zu „Liebesroman lässt Piratenpartei alt aussehen

  1. Pingback: Martina Gerckes Erfolgsgeschichte ist zuende | Ebookautorin.de

Hier kannst du den Blogeintrag gerne kommentieren: